Essbarer Waldgarten Göttingen

Im Juli 2021 ist dieses neue Projekt von JANUN (JugendAktion Natur und Umweltschutz Niedersachsen) Göttingen gestartet. Die Projektgruppe plant und errichtet auf 3.500 qm einen Waldgarten als offenes Gemeinschafts- und Nachbarschaftsprojekt am Siekweg in Grone. Ziele sind: Mehrschichtiger Nahrungsmittelanbau, multifunktionale, urbane Freiraumgestaltung, Lehr- und Lernstandort für Ökologie, Klimaschutz, Handwerk und soziales Miteinander.

Im Waldgarten imitieren wir den Aufbau eines natürlichen Waldes, wie man ihn klassisch kennt. Wie in einem natürlichen Wald wird der Waldgarten in drei Schichten angelegt: Baumschicht (z.B. Walnuss, Esskastanie, Apfelbaum) Strauchschicht (z.B. Heidelbeere, Stachelbeere, Johannisbeere) Krautschicht (z.B. mehrjährige Gemüse und Kräuter). Grundsätztlich müssen nicht alle angepflanzten Arten essbar sein. Wir orientieren uns an dem permakulturellen Prinzip, was zum Ziel hat, einen von alleine funktionierenden Kreislauf zu bilden. D.h., dass auch Pflanzen, die z.B. für eine natürliche Düngung im Boden sorgen, zu den relevanten Arten gehören. Im Fokus liegen aber, wie der Name schon sagt, die essbaren Pflanzen.

Wir befinden uns aktuell (Frühjahr 2022) noch ganz am Anfang einer langen Reise zum „fertigen“ Waldgarten, aber der wichtigste Schritt ist geschafft – wir haben eine tolle Fläche in Grone Süd, oberhalb des Siekwegs für unser Projekt gepachtet und damit eine mögliche Industriebaufläche vor der Versiegelung gerettet. Inzwischen wurden die ersten Bäume und eine Wildobsthecke gepflanzt. Neben uns befindet sich zur einen Seite bereits der Friedensgarten, der zu den Internationalen Gärten e.V. gehört. Zur anderen Seite entsteht in Kürze das SoLaWi-Projekt „Stadtsolawi“. Wenn Du auch mitmachen möchtest oder Fragen hast, schreib uns gerne eine E-Mail an waldgarten@janun-goettingen.de. Wir freuen uns auf Dich! Wenn Du erstmal nur gucken möchtest, was wir so machen, dann folge uns auf Instagram, Facebook oder trete unserem Waldgarten-Infokanal bei. Dort informieren wir auch regelmäßig über anstehende Aktionen und Du verpasst garantiert nichts mehr, was auf der Fläche passiert!

Offene Gartenzeit:

Immer. Wer Lust hat mitzumachen kann uns gerne per Mail, oder über einen der genannten Kanäle kontaktieren, oder zu dort angekündigten Veranstaltungen vorbei kommen. Aktuell ist jeden ersten Sonntag im Monat nachmittags von 14:00 – 16:00 Waldgartentreffen für Neuinteressierte.

Kontakt:

E-Mail: waldgarten@janun-goettingen.de

Telegram: https://t.me/EssbarerWaldgartenGoettingen

Instagram: @essbarer_waldgarten_goettingen

Facebook: https://www.facebook.com/EssbarerWaldgartenGoettingen

Adresse und Wegbeschreibung:

Siekweg, 37081 Göttingen

Mit dem Fahrrad kann man am schönsten ab der Leine den Fahrradweg an den Bahnschienen (hinter dem Stadtfriedhof) bis zur Siekhöhenallee nehmen, dort scharf rechts abbiegen. Nach ca. 100 m befindet sich der Essbare Waldgarten Göttingen auf der linken Seite am Hang zwischen StadtSoLaWi und dem Friedensgarten.

Fläche desWaldgartens vor Projektbeginn